Aktuelle Zeit: Sa 20. Sep 2014, 06:53
Klick ---> Viel Infos rund ums Bauen findest du hier im FingerHaus Wiki <--- Klick

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




 Seite 1 von 1 [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Feuchtigkeitsrückgewinnung Belüftungsanlage
BeitragVerfasst: Fr 23. Mär 2012, 20:43 
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Di 10. Jan 2012, 09:40
Beiträge: 534
Wohnort: Unkel am Rhein
Hallo,

wir sind hier eben mal durchs Baugebiet geschlendert und haben an einem Fingerhaus angehalten und mit dem Eigentümer ein
Gespräch gehalten. Da kamen dann einige Sachen zur Sprache die wir so noch gar nicht bedacht haben.
Er meinte die Belüftungsanlage sei eine feine Sache, nur man muß Bedenken das man im Winter schnell eine sehr geringe Luftfeuchtigkeit hat. Die heizen mit Erdwärme und wollen sich jetzt nachträglich ein Zusatzteil einbauen lassen, dass die
Luftfeuchtigkeit erhöht bzw. eine Feuchtigkeitsrückgewinnung beinhaltet. Hat jemand von Euch damit Erfahrungen?
Die haben wohl nur so um die 18% Feuchte im Haus.

Gruss Nico und Sandra



_________________
Medley 220A, 1,30m Kniestock, Vitocal-Split 222S+ KWL und Kamin.

Hausstellung 23.01.13, Einzug 20.04.13.
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuchtigkeitsrückgewinnung Belüftungsanlage
BeitragVerfasst: Fr 23. Mär 2012, 21:26 
Geselle
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Nov 2010, 16:35
Beiträge: 204
Hallo, im Winter wird die Luft schon trocken. Wir waren runter bis 31% Luftfeuchte, haben dann aber mit Pflanzen und Wasserbehältern (gibt es laut Bauherrin formschön im DEPOT, und nein, der Laden gehört mir nicht) die Sache in den Griff bekommen. Wäsche trocknen im Haus hilft auch. Wir empfanden es mit diesen Maßnahmen als nicht so schlimm!

Euch alles Gute beim Bauen! :hallo



_________________
_____________________________________________________________________________
Wir haben ein AVEO 412 mit Eingangserker und Flachdachgiebel gebaut
Unseren Blog findet Ihr unter: http://aveoinhessen.blogspot.com
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuchtigkeitsrückgewinnung Belüftungsanlage
BeitragVerfasst: Fr 23. Mär 2012, 22:00 
Stararchitekt
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Mär 2010, 20:31
Beiträge: 1329
Wohnort: Kirchhain
dito:

Blumen (habe zwei Riesenpötte im WiGa, die Wasser "wie eine Kuh saufen") und Wäsche trocknen im Haus. Luftfeuchtigkeit liegt damit im angenehmen Bereich...

Gruß



_________________
Wir bauten ein FlairPlus 200 auf Bodenplatte; mit Wintergarten und Carport...

Werkvertrag: Januar 2010
Hausmontage: November 2010
Einzug: Februar 2011
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuchtigkeitsrückgewinnung Belüftungsanlage
BeitragVerfasst: Fr 23. Mär 2012, 22:17 
Geselle

Registriert: Mo 24. Mai 2010, 21:05
Beiträge: 130
29% Luftfeuchte hatten wir. Die 18% halte ich bei einem FH für unrealistisch. Da müsste man schon die Lüftungsstufe 3 der LWZ den ganzen Tag laufen lassen.



_________________
Wir bauTen ein VIO100 mit Keller in Berlin. Status: Eingezogen. Baublog unter: http://www.bernard-family.de
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: AW: Feuchtigkeitsrückgewinnung Belüftungsanlage
BeitragVerfasst: Fr 23. Mär 2012, 22:37 
Architekt
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Aug 2009, 07:47
Beiträge: 790
Wohnort: Marburg
...also ich kann Extremwerte unter 20%rel.LF bestätigen.

Grüße
Christoph



via HTC Sensation



_________________
Freie Planung, Erdwärme, Solar, Homeway, Carport, Keller, Kamin, ... schlüsselfertig.
- Mein kleiner Blog -
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuchtigkeitsrückgewinnung Belüftungsanlage
BeitragVerfasst: Sa 24. Mär 2012, 08:59 
-Moderator-

Registriert: Mi 10. Feb 2010, 17:18
Beiträge: 1949
Wohnort: Weidenbach
auch 18% kann hinkommen, abhängig davon wie viele Personen, ob gekocht wird, was an Grünzeug da ist, etc.
wer mit LWZ bauen will hat soweit aber eh keine Wahl, die gibts nicht mit Feuchterückgewinnung. Wer mit getrenntem System arbeiten will, weil er z.B Erdwärme verwenden will, der hat sie natürlich schon... ich für meinen Teil empfehle dann direkt ein Gerät mit Rotationswärmetauscher zu verwenden, wie z.B. die Hoval Homevent RS250, die ich bei mir verbaut hab. Ist das effizienteste was an Lüftung zu bekommen ist, braucht keinen Kondensatablauf, Feuchterückgewinnung ist steuerbar, nicht immer zwischen Sommer/Winterkassette tauschen, kein Abtauvorgang, etc. Nachteil wie immer: der Preis. Und das Fingerhaus meines Wissens nach keine Anlage mit Rotationswärmetauscher anbietet.
Wenn man meinem Aldi-Billigthermometer trauen darf hab ich allerdings trotz Rückgewinnung nur etwas über 30%... das allerdings ganzjährig Sommer wie Winter. Ich glaube ihm aber nicht, da keiner bisher die Luft als trocken empfunden hat und im Sommer es nicht so leicht sein dürfte auf 30% zu kommen.



_________________
Mein Ausbauhaus-Blog
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuchtigkeitsrückgewinnung Belüftungsanlage
BeitragVerfasst: Fr 30. Mär 2012, 13:28 
Azubi

Registriert: Fr 5. Nov 2010, 22:08
Beiträge: 79
Luftfeuchte < 20% ist mir auch sehr wohl bekannt.

Auch mit vielen Pflanzen haben wir die Feuchtigkeit nicht steigern können. Wenn der Holzofen läuft wird es sofort deutlich trockener.

Wir haben seit kurzem einen Verdampfer [~50€ von Amazon] und jetzt ist es ok. Der Verdampfer lief die ersten 5-6 Tage quasi ohne Unterbrechung. (aktuell nur noch 2x die Woche). Über 70% von unserer Bodenfläche ist Holz, der musste sich erstmal wieder 'vollsaugen'. Es war echt trocken, zum Schluss hat man es wirklich spüren können. Aber jeder reagiert da anders bzw. das Empfinden ist unterschiedlich. Auch können wir feststellen, dass die Luftfeuchtigkeit trotz Lüftungsanlage nicht im ganzen Haus gleichmäßig verteilt ist! Im DG haben wir dauerhaft >30%, eher sogar noch mehr Luftfeuchte.

Die LWZ303 mit Lüftungsanlage (Zehnder ComfoAir) lässt sich meines Wissens nach nicht mit einer Befeuchtung ausstatten.



_________________
FH Medley 410B abgeändert auf 9,08m x 11,58m, Bodenplatte, LWZ303 - ab September in 88289 Waldburg
Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: