Aktuelle Zeit: Do 26. Nov 2020, 13:57
Klick ---> Viel Infos rund ums Bauen findest du hier im FingerHaus Wiki <--- Klick

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




 Seite 3 von 5 [ 69 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Temperaturen im Haus
BeitragVerfasst: Fr 29. Okt 2010, 14:52 
-Moderator-
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Aug 2009, 13:03
Beiträge: 1621
Wohnort: Fernwald (Hessen)
So. Dann das Spielchen von vorne.



_________________
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen)
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php?taal=de
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Temperaturen im Haus
BeitragVerfasst: Fr 29. Okt 2010, 15:40 
Adminöse
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Jun 2009, 17:33
Beiträge: 488
Wohnort: Hilden
Wieso sind deine Temperaturen nicht ok?



_________________
Wir wohnen in einem Medley 100 mit 1,60 m Kniestock auf Bodenplatte.
http://www.bautagebuch.podubrin.de/
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Temperaturen im Haus
BeitragVerfasst: Fr 29. Okt 2010, 15:43 
Stararchitekt
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Mär 2010, 20:31
Beiträge: 1329
Wohnort: Kirchhain
Was ist denn nach letztem Jahr Feb/März gewesen?!

War der WiGa da dicht?! Wenn tatsächlich messbar kalte Luft einströmt --> Mängelanzeige an FH... und erneuter Reparaturversuch...!

Gruß
Jochen



_________________
Wir bauten ein FlairPlus 200 auf Bodenplatte; mit Wintergarten und Carport...

Werkvertrag: Januar 2010
Hausmontage: November 2010
Einzug: Februar 2011
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Temperaturen im Haus
BeitragVerfasst: Fr 29. Okt 2010, 16:56 
-Moderator-
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Aug 2009, 13:03
Beiträge: 1621
Wohnort: Fernwald (Hessen)
Letztens (wo es um die 0°C gab) waren die Scheiben im Wintergarten ca. 10cm von unten beschlagen. Hab dann mal wieder die Hand hingehalten und man spürte deutlich einen Windhauch. Der Boden eiskalt. Bin mal gespannt was FH dazu sagt. Werde am Montag mal anrufen. Durch den neuen Personalausweis war diese Woche nichts zu machen. Ich hoffe mal, dass es wieder kälter wird und dann soll jemand vorbei kommen (und damit meine ich nicht einen Monteur).

Im Sommer merkt man es einfach nicht, da nichts auskühlt. Die Heizung hab ich mal hochgedreht und die Heizkörper werden jetzt auch heiß. Die Heizung war auf 22 Grad Raumtemperatur eingestellt. Als mir gesagt wurde, dass ich ja kein Raumthermostat habe bringt die Einstellung nichts. Ich habe an der Heizung 30°C eingestellt und bin mittlerweile auf 26 runter und die Heizkörper sind immernoch heiß.



_________________
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen)
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php?taal=de
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Temperaturen im Haus
BeitragVerfasst: Di 2. Nov 2010, 12:39 
Geselle
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Dez 2009, 20:59
Beiträge: 120
Eugen hat geschrieben:
Die Heizung hab ich mal hochgedreht und die Heizkörper werden jetzt auch heiß. Die Heizung war auf 22 Grad Raumtemperatur eingestellt. Als mir gesagt wurde, dass ich ja kein Raumthermostat habe bringt die Einstellung nichts. Ich habe an der Heizung 30°C eingestellt und bin mittlerweile auf 26 runter und die Heizkörper sind immernoch heiß.


Ich weiß zwar nicht was du für eine Heizung hast, aber die LWZ reagiert auf die Einstellung der Raumtemperatur! Bei mir wird die komplette Heizkurve verschoben wenn ich die Raumtemperatur verändere und das auch ohne Temperaturfühler.



_________________
Gruß Bastian
Wir bauen ein Vio 211 als KfW55-Effizienzhaus, 1m Kniestock, Keller, LWZ303 und Solar
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Temperaturen im Haus
BeitragVerfasst: Di 2. Nov 2010, 22:35 
Geselle

Registriert: Sa 19. Sep 2009, 22:20
Beiträge: 110
[/quote]Ich weiß zwar nicht was du für eine Heizung hast, aber die LWZ reagiert auf die Einstellung der Raumtemperatur! Bei mir wird die komplette Heizkurve verschoben wenn ich die Raumtemperatur verändere und das auch ohne Temperaturfühler.[/quote]

Eugen hat Gas, wie wir auch. Daher auch Heizkörper.
@ Eugen: Also bei uns wirkt sich ein anheben der Raumtemperatur definitiv auf den Vorlauf aus, auch wenn wir keinen zusätzlichen Raumthermosthaten haben. Zum Thema. Ich empfehle eine Thermobildaufnahme. Kostet mittlerweile meist nicht mehr viel (z.B. beim Versorger) und hilft das Leck zu lokalisieren und bei FH den Druck zu erhöhen. Die erste Nachbesserung die vorher beschrieben wurde klang nicht fachgerecht.



_________________
Wir bauTen ein Medley 300 mit angeschlossenem HWR und Carport
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Temperaturen im Haus
BeitragVerfasst: Mi 3. Nov 2010, 08:00 
-Moderator-
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Aug 2009, 13:03
Beiträge: 1621
Wohnort: Fernwald (Hessen)
Ich habe ja auch geschrieben, dass die Heizkörper jetzt auch heiß werden.
An Thermobildaufnahme habe ich auch schon gedacht. Ich habe gestern bei FH angerufen und es kommt jemand vorbei (wenns wieder kalt ist) und schaut sich das an.



_________________
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen)
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php?taal=de
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Temperaturen im Haus
BeitragVerfasst: Sa 1. Jan 2011, 21:01 
-Moderator-
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Aug 2009, 13:03
Beiträge: 1621
Wohnort: Fernwald (Hessen)
Langsam fühle ich mich verarscht. Habe vor ein paar Tagen einen Anruf vom Heizungsbauer erhalten, dass ich nochmal die Heizung überprüfen soll. Ich habe ihm dann mitgeteilt, dass die Heizkörper heiß sind, dass man diese kaum anfassen kann.
Ich habe FH vor Wochen gebeten, dass jemand vorbeikommen soll (ich meine nicht den Heizungsbauer, da m.M. nach die Heizung i.O. ist). Leider ist bis zum heutigen Tag nichts passiert.

Jetzt an alle Besitzer mit Wintergarten. Ich habe erst vor kurzem festgestell, dass das Profil (also der Kunststoffrahmen) beschlägt. Jedem dem ich das mitgeteilt habe, sagt, dass das nicht normal sei.
Wie ist das bei euch?
Wir haben aktuell im Wintergarten 15°C, aber auch nur weil der Ofen an ist. Das ist doch nicht normal.



_________________
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen)
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php?taal=de
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Temperaturen im Haus
BeitragVerfasst: Sa 1. Jan 2011, 21:23 
Stararchitekt
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Mär 2010, 20:31
Beiträge: 1329
Wohnort: Kirchhain
Wir hatten ja schonmal deswegen "geschrieben".

Unser Blower-Door-Test hat ergeben, dass der Wintergarten unten zwischen Estrich und Fenster (wo das blaue Schaumstoffband läuft) nicht luftdicht ist.

An jeder Ecke (dort wo Du die Edelstahlleiste mit Silikon verfugt hast) kam bei mir ein Luftzug rein. Nicht sehr viel, aber doch merklich.

Um den Wintergarten dicht zu machen, wird jetzt die ganze Fuge zwischen Estrich und Fensterrahmen mit "Siga Primur" (Hochleistungskleber aus der Kartusche) ausgespritzt. Das soll alles abdichten...

Das Abdichten erfolgt nächste Woche. Allerdings ist es jetzt auch ohne schon normal warm im Wintergarten - auch kein Beschlag an der Scheibe...

Kann bei Dir die Dämmung unter der Bodenplatte vergessen worden sein, dass der WiGa so kalt ist...?!?

Oder eine Fehlplanung bei der Anordnung der Heizkörper?? Wie weit ist der nächste Heinzkörper vom WiGa weg?

Gruß
Jochen



_________________
Wir bauten ein FlairPlus 200 auf Bodenplatte; mit Wintergarten und Carport...

Werkvertrag: Januar 2010
Hausmontage: November 2010
Einzug: Februar 2011
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Temperaturen im Haus
BeitragVerfasst: So 2. Jan 2011, 11:34 
-Moderator-
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Aug 2009, 13:03
Beiträge: 1621
Wohnort: Fernwald (Hessen)
Das du den BD-Test gemacht hast, wusste ich noch nicht. Aber Danke, dass du mir das Ergebnis mitteilst. :)
Scheint bei uns das gleiche Problem zu sein.
Dämmung unter der Bodenplatte weiß ich nicht, war ich nicht anwesend. Wir hatten aber über FH einen Bauleiter für die Bodenplatte, obwohl es von einer externen Firma gemacht wurde. Ich weiß auch nicht, ob das vorgesehen wurde. Wenn nicht, dann fühle ich mich noch mehr verarscht. Ich kann ja nicht wissen, was i.O. ist und was nicht. :devil
Ich muss noch mal in die Unterlagen reinschauen.

Der nächste Heizkörper ist ca. 2,5m entfernt. Im WiGa selbst gibt es keine Heizung.



_________________
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen)
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php?taal=de
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Temperaturen im Haus
BeitragVerfasst: So 2. Jan 2011, 12:10 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Fr 12. Jun 2009, 18:04
Beiträge: 1566
Wohnort: Hilden
Eugen rufe doch noch mal diene Bauleiter an. Unsere hat gesagt auch nach Abschluss kann man ihn noch anrufen wenn was ist.



_________________
Wir bauten ein Medley 100 mit 1,60 m Kniestock auf Bodenplatte
www.bautagebuch.podubrin.de/

Zufrieden mit FingerHaus? Dann schreibe eine Bewertung auf Bauherr hilft Bauherr
von Bauherren für Bauherren
www.bauherr-hilft-bauherr.de
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Temperaturen im Haus
BeitragVerfasst: So 2. Jan 2011, 18:47 
-Moderator-
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Aug 2009, 13:03
Beiträge: 1621
Wohnort: Fernwald (Hessen)
Ich glaube das mach ich mal. Er war eigentlich sehr kompetent und hat immer geholfen



_________________
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen)
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php?taal=de
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Temperaturen im Haus
BeitragVerfasst: So 2. Jan 2011, 20:25 
Stararchitekt
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Mär 2010, 20:31
Beiträge: 1329
Wohnort: Kirchhain
Wie ist denn die Temperatur im WiGa in Kopfhöhe? Ist es nur am Boden zugig oder auch oben kalt?

Nochmal: Der minimale Luftzug der beim BDT bei uns aus der Fuge zwischen Estrich und Fenstern kam ist so gering, dass der den WiGa niemals derart wie bei Dir abkühlen könnte...

Da müsste bei Dir ja schon extrem "Wind" gehen. Ansonsten tippe ich aus der Ferne eher auf eine Fehlplanung bei der Heizung. Es kann durchaus sein, dass die Konvektion der Heizkörper aus dem WoZi (2,5m ist schon ein Wort) den Wintergarten nicht erfasst und dieser einen eigenen Heizkörper gebraucht hätte...

Ich würde aber wie Dirk empfohlen hat, nochmal den Weg über Bauleiter und FH gehen. Hier vielleicht drauf achten: Wer schreibt, der bleibt - wer telefoniert, verliert.

Ich würde eine förmliche Mängelanzeige erstellen und diese um eine Fotodokumentation der Temperaturen ergänzen. Alternativ: BDT für das Haus erstellen lassen. Kostet beim freien Anbeiter nicht die Welt und ist bestimmt sehr aufschlussreich bei der Fehlersuche... Bei Interesse kann ich Dir die Kontaktdaten von dem Dipl-Ing. durchgeben, der bei uns den Test gemacht hat. Der ist bundesweit tätig.

Gruß
Jochen



_________________
Wir bauten ein FlairPlus 200 auf Bodenplatte; mit Wintergarten und Carport...

Werkvertrag: Januar 2010
Hausmontage: November 2010
Einzug: Februar 2011
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Temperaturen im Haus
BeitragVerfasst: So 2. Jan 2011, 20:31 
Architekt
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Jun 2009, 20:58
Beiträge: 867
Wohnort: uff dr Alb
:hallo Hallo Eugen,

das ist in der Tat ärgerlich, dass FH darauf nicht so reagiert wie es in dieser Situation wirklich nötig wäre!!!!
Da wir auch im WiGa FBH haben, ist unser WiGa, selbst bei minus 10 Grad und Westwind, angenehm warm. Einen Zugluft an den ganzen Fenstern bzw. Fensterrahmen können wir nicht feststellen.

Wir drücken Dir die Daumen, dass sich dieses Problem möglichst rasch beheben lässt.

LG Tina & Markus



_________________
Viele Grüße von Tina & Markus
Einzug 01.08.08 in unser Medley 100 mit abgeändertem Grundriss im EG und Fertigkeller der Fa. Kohnert
http://belindas-home.blogspot.com/
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Temperaturen im Haus
BeitragVerfasst: So 2. Jan 2011, 20:45 
-Moderator-

Registriert: Mi 10. Feb 2010, 17:18
Beiträge: 1949
Wohnort: Weidenbach
robinson:
der BDT bringt jetzt nicht mehr so viel, der zeigt eigentlich nur noch DAS ein Leck da ist, aber nicht mehr wo. Denn dafür sind die einzelnen Stellen bis nach aussen inzwischen zu sehr verdeckt.
Wenn er schreibt das auch der Ofen bollert und trotzdem nur 15 Grad im Wiga sind, dann liegts denke ich nicht an der Heizung. Mit Ofen bekommste normal solche Räume gut beheizt, egal wo der steht. Wenn da im Raum dann so extreme Unterschiede sind von mindestens 5 Grad... das kann nicht allein an der Heizung liegen würd ich sagen, da geht die Wärme irgendwo weg.
An Stelle vom BDT empfiehlt sich im Moment vielleicht eher eine Wärmebildaufnahme von innen und aussen vom Wiga. Da lässt sich dann denke ich eher erkennen wo die kalten Stellen liegen und somit die Wärme flöten geht.



_________________
Mein Ausbauhaus-Blog
Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 3 von 5 [ 69 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: