FingerHaus-Forum das Fertighaus Forum
http://www.fingerhaus-forum.podubrin.de/

Telekomanschluss
http://www.fingerhaus-forum.podubrin.de/viewtopic.php?f=10&t=1399
Seite 1 von 3

Autor:  Constanze [ Do 30. Jun 2011, 19:47 ]
Betreff des Beitrags:  Telekomanschluss

Hallo,

wieviel hat bei Euch denn der Telkomanschluss gekostet?
Man hört ja sehr Unterschiedliches. Und so sehr vertraue ich Ihnen nichtmehr,- nachdem sie verlangt hatten, dass meine Versorger den Anschluss in die Mehrspatendose legen sollen.
Sagte ihnen dann, dass ich die Gewährleistung verlieren würde, wenn ich das mache. Plötzlich ging es doch anders.

Was habt ihr für Erfahrungen?
Liebe Grüße

Autor:  swix112 [ Do 30. Jun 2011, 21:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Telekomanschluss

Also unser Telekomangebot kostet glaube ich 353€ inklusive Anschluss innerhalb des Hauses. Der Preis müsste aber überall der selbe sein, wenn mich nicht alles täuscht.
Wieso verliert Ihr die Gewährleistung wenn der Anschluss in den MSH gelegt wird?

Autor:  Nicole & Reiner [ Fr 1. Jul 2011, 08:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Telekomanschluss

Also bei und wurde nur ein Mehrspartenanschluß angeboten, das das bei uns über die ENBW läuft und die legen keine Leerrohre in die Bodenplatte. Die ENBW hat für Wasser/Strom/Telekom so um die 2300,- Euro einkassiert.

Autor:  Schnulli1971 [ Fr 1. Jul 2011, 08:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Telekomanschluss

Bei uns auch 353,-€ - wir haben das Kabel vorher bekommen und der Versorger hat es mit seinen Leitungen durch den Mehrspatenanschluss ins Haus gelegt - und alles geschah innerhalb der ersten Woche nach Hausstellung.
Mal 'ne stramme Leistung für die Telekom - oder ;)

Autor:  die Viewegs [ Fr 1. Jul 2011, 12:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Telekomanschluss

Wir haben von der Telekom auch die 353 Euro genannt bekommen. Standard in unserer Straße ist allerdings eine Zuführung per Freileitung ans Haus. Das wollen wir nicht. Angeblich soll das kein Problem werden. Wir müssen nur die Schachtarbeiten auf unserem Grundstück selbst erledigen. Bei der Vertragsunterzeichnung mussten wir unterschreiben, dass die Telekom für Undichtigkeiten an der Kellereinführung nicht haftet.

Autor:  Connor [ Fr 1. Jul 2011, 14:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Telekomanschluss

353 €. Leitung liegt quasi seit das Haus steht. Dummerweise hat die Telekom vergessen, dass sie ein Kabel ins Haus gelegt hat. Jetzt kann man weder bei der Telekom, noch bei einem anderen Provider die Versorgung bestellen. Man darf gespannt sein, wann sich die Telekom wieder daran erinnert bei mir eine Leitung gelegt zu haben, damit wir telefonieren können.

Autor:  fingerhut [ Fr 1. Jul 2011, 15:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Telekomanschluss

Bin ja auch kein Frau des Rosa Riesen, aber da scheint es wirklich regionale Unterschiede zu geben. Von allen Versorgern ist die Telekom hier in berlin, die am schnellsten reagieren, super kommunikativ sind, mit persönlichem Ansprechpartner (hat mir seine Handynummer gegeben). Der Auftrag und die Durchführung sind super eindeutig beschrieben incl Zeichnung. 353 € ist Einheitspreis bis zu 10 m ins Grundstück rein, so glaube ich.
@connor: Hast Du keine Auftragsnummer oder eine Vertrag zur Leitungslegung? Ausführende Firma? Du solltest Dich mal an höhere Stellen oder die Öffentlichkeit wenden, denn das was Du beschreibst geht ja gar nicht.

Autor:  Fremdbauer [ Sa 2. Jul 2011, 09:03 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Telekomanschluss

Da hilft nur an die Bauherrenhotline wenden, denn die müssen den Anschluss ins System einpflegen. APL (also der Kasten im Haus am Ende vom Kabel) ist schon gesetzt? Dann hat die ausführende Firma ggf. nur einfach die Fertigmeldung an die Niederlassung der "Bauherrenhotline" vergessen. Wenn du den Miarbeitern dort Bescheid gibst erledigen die das dann. Bei mir war die ausführende Firma da auch langsam, aber mit dem Menschen von der Hotline wars gar kein Problem.

Autor:  Constanze [ Sa 2. Jul 2011, 21:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Telekomanschluss

Also bei mir kosten die Anschlüsse Strom/Wasser/Gas 5500 Euro ohne Telekom !
Meine Versorger sagten, dass die Telekom zwar gerne hätte, dass die Versorger das kabel in den Mehrspatenanschluss legen,- sollte aber irgendetwas passieren,- wie z.B. Kabelbruch oder irgendwas anderes Unvorhergesehenes,-dann kann sie sagen, dass sie die Kosten nicht übernimmt, da sie die Leitung nicht gelegt hat. Seitdem machen in Hanau die Netzwerkdienste den Telefonanschluss nichtmehr.

Autor:  Fremdbauer [ Sa 2. Jul 2011, 21:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Telekomanschluss

Erdarbeiten und ich meine auch die Hauseinführung sind aber bei der Telekom eh nicht in dem Pauschalleistungspaket mit drin. Wenn es der Energieversorger nicht mit übernimmt (und dafür kassiert), dann muss man jemand anders beauftragen oder zusätzlich bei der Telekom löhnen.

Autor:  Schnulli1971 [ Do 28. Jul 2011, 09:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Telekomanschluss

Ich hole das hier nochmal hoch.

Wie geht es weiter?

Die Leitung und die Dose liegt im Haus - im HWR.

Einen Anschluss wollen wir letztendlich bei Versatel haben - aber wie geht das nun? Versatel hat nämlich leider keine gescheite Hotline für Erstanmelder (was mir hier aber grad wurscht ist - das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt einfach bei denen). Muss ich erst zur Telekom?
Wäre schön, wenn noch einer hier Licht in mein Dunkel bringen könnte.

Autor:  Ulrich [ Do 28. Jul 2011, 09:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Telekomanschluss

Also wenn Du den Anschluss von Versatel nutzen willst, müssen die auch den Techniker bestellen, die Telekom wird bei Dir nicht auftauchen, wenn Du nicht gleichzeitig auch den Anschluss bei der Telekom beantragst.
Im Endeffekt kommt zwar dann doch jemand von der Telekom, aber das muss vom Anbieter des Anschlusses koordiniert werden...

Autor:  Fremdbauer [ Do 28. Jul 2011, 11:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Telekomanschluss

Wenn der Hausanschluss liegt und im System eingepflegt ist schliesst du ganz normal mit dem Anbieter deiner Wahl den Vertrag ab. Bekommt er das nicht gebacken ohne eine vorherige Telefonnummer, dann lass die Finger davon. So guenstig kann er gar nicht sein das es sich lohnt erst das Geld (Anschlussgebuehren) fuer einen Telekomanschluss in den Wind zu schiessen... wer vorher schon so unflexibel ist wird dir hinterher auch viel Spass bereiten

Autor:  Schnulli1971 [ Do 28. Jul 2011, 14:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Telekomanschluss

Ah - danke für Eure Antworten. Dann werde ich die Firma Versatel mal "´belästigen"

Autor:  CundA [ So 24. Mär 2013, 15:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Telekomanschluss

Hole das Thema nochmal hoch.
Wir wollen in Zukunft weiterhin über Kabel Deuschland telefonieren, d.h. die legen das Kabel? Auch die Hauseinführung? Wie wird das gemacht?
Welche Termine habt ihr hier angegeben? Vorallem beim Bau mit Keller? Wie führen diese Firmen das aus?

By the way, schließt die Fa. Schilling an die Duplexsäule an?

Seite 1 von 3 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/